Kamp­fansage an Fake-News: Apple will im Vor­feld der Zwis­chen­wahlen in den USA seine News-App als ver­lässliche Infor­ma­tion­squelle etablieren.

Apple stellt in sein­er hau­seige­nen News-App nun auch redak­tionell kuratierte Rubriken und The­men­seit­en bere­it, um der Ver­bre­itung von Fake-News im Vor­feld der anste­hen­den Zwis­chen­wahlen in den USA ent­ge­gen­zuwirken. Inter­essierte Leser und Nutzer der Nachricht­en-App sollen so zu den soge­nan­nten «midterm elec­tions» auch Infor­ma­tio­nen und News ausser­halb ihrer Info-Fil­terblase bei Social Net­works wie Face­book bekom­men. Für das neue Medi­en­ange­bot will der kali­for­nische Tech-Konz­ern ins­beson­dere fak­ten­basierte Mel­dun­gen und vielfältige Mei­n­un­gen zusam­men­tra­gen, um eine ver­lässliche Infor­ma­tion­squelle für die amerikanis­chen Bürg­er zu etablieren.

Fakten-Check und Meinungen statt «Fakes»

Als Medi­en­part­ner für die Wahlberichter­stat­tung und die Beliefer­ung mit exk­lu­sivem Inhalt kon­nte die Fir­ma mit dem Apfel-Logo unter anderem die altehrwürdi­ge «Wash­ing­ton Post» und das renom­mierte Medi­en-Por­tal Politi­co gewin­nen. Apple hofft mit der Über­ar­beitung der News-App und der neuen redak­tionellen Sek­tion nicht zulet­zt auch darauf, die US-Bürg­er zur Stim­ma­b­gabe bei der Wahl zu ani­mieren. Die «midterm elec­tions» find­en in den USA Anfang Novem­ber statt.
 

Quelle: www.nzz.ch