Nutzer bericht­en in Inter­net­foren, dass ihr Handy Bilder an zufäl­lige Kon­tak­te ver­schickt hat – ohne ihr Wis­sen. Sam­sung arbeit­et offen­bar bere­its an ein­er Lösung des Prob­lems.

Immer und über­all Bilder an Fre­unde schick­en zu kön­nen, ist eine der prak­tis­chsten Funk­tio­nen eines Handys. Unan­genehm wird es jedoch, wenn sich das Smart­phone selb­ständig macht und sich die Empfänger sel­ber aus­sucht.

Gesamte Galerie verschickt

Von solchen Erfahrun­gen bericht­en zurzeit Sam­sung-Nutzer auf der Diskus­sion­splat­tform Red­dit: «Let­zte Nacht um 2 Uhr 30 schick­te mein Tele­fon meine gesamte Foto­ga­lerie via Textnachricht mein­er Fre­undin», berichtet der Besitzer eines S9+. Ein ander­er Nutzer berichtet, dass sein Handy ohne sein Wis­sen Bilder an seine Frau geschickt habe. Die Bilder wur­den laut den Bericht­en von der Mes­sages App von Sam­sung ver­schickt und hin­ter­liessen im Verze­ich­nis der aus­ge­hen­den Nachricht­en keinen Ein­trag. Die Beschw­er­den lassen darauf schliessen, dass vor allem die neuesten Handy­mod­elle, das S9 und das S9+, betrof­fen sind. Bis jet­zt scheint das Prob­lem auch nur in den Vere­inigten Staat­en bei den Providern T-Mobile und AT&T aufge­treten zu sein.

Samsung kennt das Problem

Sam­sung hat laut einem Medi­en­bericht bere­its reagiert. «Die Berichte in diesem Zusam­men­hang sind uns bekan­nt. Unsere Tech­niker schauen sich die Sache an», zitiert das News­portal «Busi­ness Insid­er» aus ein­er Stel­lung­nahme des Unternehmens. Wer trotz­dem beun­ruhigt ist, kann zum Beispiel auf das Pro­gramm eines anderen Her­stellers umsteigen und der Sam­sung-App die Rechte für den Zugriff auf Fotos entziehen.

Quelle: www.nzz.ch